Der efF – Neujahrsempfang

Jedes Jahr lädt efF für Ende Januar zum Neujahrsempfang und bietet damit allen Interessierten zum Thema Frauen in Fach- und Führungspositionen eine Plattform zum Gedankenaustausch und Vernetzen in stilvollem Rahmen. Eine Anmeldung ist erforderlich: anmelden@erfolgsfaktor-frau.de.

Projektleiterin: Annemarie Rufer


Neujahrsempfang 2017 im Staatstheater, Foyer Schauspielhaus Nürnberg

Eine generationenübergreifende Veranstaltung war der 5. Neujahrsempfang am 22. Januar 2017.  Unter den mehr als 200 Gästen waren auch Schülerinnen und Spielerinnen des 1. FC Nürnberg Frauen – und Mädchenfußball.
Sie alle wollten die Gastrednerin des diesjährigen Empfangs, Prof. Marion Merklein, hören. Sie sprach unter dem Titel „Nichts für Mädchen?“ über ihren Weg zur Lehrstuhlinhaberin für Fertigungstechnologie an der FAU.  Die erste Dekanin der Technischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) in Erlangen-Nürnberg ist eine renommierte Wissenschaftlerin im Bereich Fertigungstechnologie. 2013 erhielt sie für ihre Forschungen den mit 2,5 Mio. Euro dotierten Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis, der manchen als der Deutsche Nobelpreis gilt.
Auch Renate Schmidt, Bundesministerin a.D., beschäftigte sich in ihrem Grußwort mit Frauenkarrieren in sogenannten MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik).
Es war ein tolle Veranstaltung mit Überraschungseffekten, nicht nur bei der Tombola, sondern auch beim Auftritt des Vokalensembles „Die blinden Hühner“, und zum Ausklang des Neujahrsempfang gab es anschließend Zeit dafür, was Frauen und Männer in ihrer Position weiter bringt: Netzwerken. (Fotos: Melanie Ratto-Scheller/efF)


 


Neujahrsempfang 2016 im Staatstheater, Foyer Schauspielhaus Nürnberg

Aufbruchstimmung beim vierten Neujahrsempfang von erfolgsfaktor FRAU e.V. (efF) im Schauspielhaus Nürnberg: Über 160 Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Verwaltung aus der gesamten Metropolregion nahmen am 4. efF – Neujahrsempfang teil.
Renate Schmidt, Bundesfamilienministerin a.D. und Schirmherrin des Vereins appelierte in ihrem  Grußwort an die Besucher und Besucherinnen und nicht zuletzt an die Politik, Wirtschaft und Gesellschaft: „Es gibt noch viel zu tun, wir brauchen einen frauenpolitischen Ruck durch Deutschland!“