Aktuelles


Foto: Kurt Fuchs / efF

Talk aus dem efF  am 17. November 2017 im Saal der Kulturwerkstatt Auf AEG „Kommunikation auf Augenhöhe – Führung und Kooperation im Unternehmen anders denken“

Der Verein erfolgsfaktor FRAU war in der Kulturwerkstatt Auf AEG in Nürnberg zu Gast. Rund 70 geladene Gäste verfolgten den Film „AUGENHÖHEwege“ und diskutierten miteinander bei einem Worldcafé über Führung und Kooperation.


 

Wahlaufruf erfolgsfaktor Frau BTW 17FotoAktion Wahlaufruf
Frauen, geht wählen! Gemeinsam fur Gleichberechtigung und Demokratie!
Acht Tage vor der anstehenden Bundestagswahl ruft der Nürnberger Verein erfolgsfaktor FRAU e.V. zusammen mit vielen Frauenverbänden aus der Region alle wahlberechtigten Frauen auf, ihr Wahlrecht zu nutzen und sich damit für Gleichberechtigung, Toleranz und Demokratie einzusetzen!

Die Liste der unterstützenden Frauen- und sonstigen politischen Organisationen finden Sie im Wahlaufruf.

Zum Pressebericht

 



Talk aus dem efF am 20. Juli 2017:
„Frauen in der digitalisierten Arbeitswelt – Chancen und Risiken“


Talk aus dem efF bei Bosch in Nuernberg am 20.07.2017
Der Verein erfolgsfaktor FRAU war  bei der Robert Bosch GmbH in Nürnberg zu Gast. 150 geladene Gäste diskutierten mit Expertinnen über die Chancen und Risiken der Digitalisierung. Thema des Talk aus dem efF: „Frauen in der digitalen Welt – Chancen und Risiken.“ Mehr dazu hier.


efF Neujahrsempfang am 22. Januar 2017 im Staatstheater, Foyer Schauspielhaus Nürnberg

Jedes Jahr lädt efF  zum Neujahrsempfang und bietet damit allen Interessierten zum Thema Frauen in Fach- und Führungspositionen eine Plattform zum Gedankenaustausch und Vernetzen in stilvollem Rahmen.

Neujahrsempfang erfolgsfaktor FRAU e.V. 2017, 22.01.2017, Schauspielhaus Nürnberg c/o KnirpsLichtMit Prof. Dr.-Ing. Marion Merklein (l.) haben wir auch 2017 eine besondere Persönlichkeit als Gastrednerin gewinnen können. Die erste Dekanin der Technischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg ist eine renommierte Wissenschaftlerin im Bereich Fertigungstechnologie. 2013 erhielt sie für ihre Forschungen den mit 2,5 Mio. Euro dotierten Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis, der manchen als der Deutsche Nobelpreis gilt. Wie in den Vorjahren richtete auch unsere Schirmherrin Renate Schmidt (m.) ein paar Worte an unsere Gäste.
Über 200 Gäste konnte unsere Vorsitzende Claudia Specht (r.) beim diesjährigen 5. Neujahrsempfang Ende Januar begrüßen.  Es war ein tolle Veranstaltung mit Überraschungseffekten, nicht nur bei der Tombola, sondern auch beim Auftritt des Vokalensembles „Die blinden Hühner“. (Foto: Melanie Rate-Scheller/efF)


 efF – Mitglieder exklusiv am 17. Dezember 2016 im JOSEPHS®

Als Dank für die Treue, zum persönlichen Netzwerken und nicht zuletzt zum Jahresausklang trafen sich die efF – Mitglieder zu einer ganz besonderen Veranstaltung im JOSEPHS®. Das Projekt vom Fraunhofer IIS, unterstützt von der FAU, ist zur Zeit ein sehr angesagtes Laboratorium in Nürnberg,  in dem sich alles um die Entwicklung neuer Ideen und Technologien dreht. Unsere Mitglieder hatten die Möglichkeit bei einer Führung durch die aktuelle Themenwelt „WohnenLebenArbeiten“ und dem anschließenden Imbiss sich dazu auszutauschen und zu vernetzen.


Wir sind dabei!
DennFairPay ist Fair Play
Berliner Erklärung für Gleichheit auf dem GehaltszettelFairPay-Banner_hk
„Die Löhne und Gehälter in Deutschland basieren vielfach noch auf einer historisch gewachsenen Systematik und veralteten Denkmustern.  Die Welt hat sich aber verändert. Leistung muss sich lohnen – auch für Frauen. Deshalb: Fair Play ist Fair Pay.“ ( Claudia Specht, 1. Vorsitzende erfolgsfaktor FRAU e.V.)
Das überfraktionelle Bündnis der Berliner Erklärung geht in die nächste Runde. Das Ziel ist, mehr Frauen in die Entscheidungsprozesse der Wirtschaft einzubeziehen – paritätisch und gleichberechtigt. Mit dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen ist der erste große Schritt getan.Jetzt unterschreiben, denn Fair Play ist Fair Pay
http://www.fairpay-heute.de/

Aktionstag „Equal Pension Day“

Motto: „fünf vor zwölf – Altersarmut von Frauen“
Der Aktionstag „Equal Pension Day“ macht auf den Rentenunterschied zwischen Frauen und Männern aufmerksam. Erstmals ins Leben gerufen hat ihn 2014 der Verband berufstätiger Mütter e.V. (VBM). Dieses Jahr stand der Tag unter dem Motto „fünf vor zwölf – Altersarmut von Frauen“. Dazu lud der VBM interessierte Frauen und Männer am 04. August in den Cinecitta Nürnberg in den Kinosaal 6 zu einer kostenlosen Fachveranstaltung ein, um gemeinsam über die Rentenerwartung von Frauen, insbesondere von Müttern zu diskutieren.

Zusammen mit Doris Reinecke, Leiterin des Nürnberger Bündnis für Familie sowie verschiedenen Stadträte/innen der Stadt Nürnberg, die sich für ihre Fraktionen zum Thema lösungsorientiert positionieren, diskutierte auch Claudia Specht, Vorsitzende von erfolgsfaktor FRAU.

Mehr dazu hier.


Talk aus dem efF am 20. Juli 2016
Ein Jahr Quotengesetz – Wunsch und Wirklichkeit

Ein Jahr Quotengesetz – Wunsch und Wirklichkeit cc: Burandt/I.K.Hofmann

Das Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen – kurz das Quotengesetz – ist seit April 2015 in Kraft. Was hat sich seitdem in den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft getan? Sind wir dem Ziel, dass mehr Frauen Top-Positionen innehaben, näher gekommen? Was muss noch getan werden, um bei dem Thema echte Fortschritte zu erreichen?

Darüber diskutierten wir mit drei Frauen, die aus unterschiedlichen Perspektiven an diesem Thema arbeiten: Eine erfolgreiche Unternehmerin, die bereits seit einigen Jahren in Aufsichtsräten präsent ist, eine Vertreterin des Bundesministeriums, in dem das Gesetz vorangetrieben wurde, und die langjährige Präsidentin eines großen Frauenverbandes, die zusammen mit efF seit Jahren für das Gesetz gekämpft hat.

Einen Eindruck von der Veranstaltung finden Sie hier


Girls´Day 2016: Erfogsfaktor (efF) fordert mehr Sichtbarkeit für Frauen in IT-Berufen

Das Klischee, pixabayFrauen hätten keine Ahnung von Computern, stimmte noch nie – doch die IT-Branche ist noch immer eine männerdominierte Domäne. Doch Informatik bedeutet mehr als nur hinter dem Bildschirm sein Leben zu verbringen. Es bietet Frauen und Männern hervorragende Perspektiven für ihre Berufstätigkeit und erhöht Karrierechancen. Denn IT-ler werden inzwischen in fast allen Branchen benötigt. Moderne IT-Projekte bringen Menschen aus verschiedenen Unternehmensbereichen und betriebsübergreifend aus aller Welt zusammen.
Mehr dazu in unserer Pressemitteilung


4. FOM Frauen-Forum Nürnberg am 15. März 2016

FOM Nürnberg cc:Natalie Keller

FOM Nürnberg
cc:Natalie Keller

Karrierechancen für Frauen in der modernen Arbeitswelt: Das war im März 2016 das Kernthema auf dem 4. Frauen-Forum der FOM-Hochschule in Nürnberg. Mit dabei als eine von vier ReferentInnen: Claudia Specht, Vorsitzende von erfolgsfaktor FRAU e.V.. Sie sprach über neue Führungsstrukturen in der Arbeitswelt 4.0 und welche Herausforderungen und Chancen sich dabei für Frauen bieten. Mehr dazu in Ihrem Vortrag: Neue Führungsstrukturen – Chancen für Frauen