Talk aus dem efF

Die Konferenzreihe “Talk aus dem efF” wurde Anfang 2013 in Nürnberg mit dem Neujahrsempfang im Staatstheater gestartet und führt die Konferenz “Erfolgsfaktor Frau” weiter, die in 2009 und 2010 in Nürnberg und Stuttgart druchgeführt wurde. Interessante Vorträge rund um das Thema “Frauen in Fach- und Führungspositionen” laden drei- bis viermal im Jahr zum Diskutieren und Vernetzen ein.

Projektleiterin: Anna-Maria Rufer

_____________________________________________________________________________

Talk aus dem efF
Die Macht des Unbewussten – Wie Schubladendenken Berufs- und Karrierewege beeinflusst
Freitag, 11. Oktober 2019, 19:00 Uhr
DATEV eG, IT-Campus, Fürther Str. 111, Nürnberg

Wir sind alle anfällig für geschlechterstereotypes Denken, selbst dann noch, wenn wir uns schon mit der Wirkung von unconscious bias beschäftigt haben. In der Arbeitswelt möchten wir aber die jeweils am besten geeignete Person, gleich ob männlich, weiblich oder divers, für eine Aufgabe gewinnen. Was können wir tun, um in der Führungs- und Personalarbeit vom unbewussten stereotypen Denken zu geschlechtergerechten bewussten Entscheidungen zu kommen? Welche Strukturen, Vorgehensweisen und Übungen helfen uns dabei? Was können wir als Frauen tun, damit unserer Gegenüber uns unvoreingenommen wahrnimmt? Seien Sie offen für ein Umparken im Kopf.

Hier geht es zum Vortrag.

______________________________________________________________________________

Talk aus dem efF
#FRAUENwollenMEHR – Null Bock auf Null-Quote

Freitag, 22. März 2019, 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
Kulturwerkstatt Auf AEG, Raum: AkademieLAB 1.34
Fürther Str. 244d, 90429 Nürnberg

Seit Einführung des Quotengesetzes ist in den Aufsichtsräten der Anteil der Frauen gestiegen. erfolgsfaktor FRAU (efF) reicht das nicht und ist sich sicher: #FRAUENwollenMEHR.

efF und viele UnterstützerInnen der Nürnberger Resolution 2018 fordern deshalb, dass die verbindliche Quote zukünftig für mehr als nur 100 deutsche Unternehmen gelten soll. An diesem Abend werden diese Forderungen vorgestellt und über weitere Vorhaben gesprochen, die Frauen als qualifizierte Kräfte sichtbarer machen und ihnen den Weg in die obersten Gremien öffnen. – Ziel ist eine Welt, in der Frauen mitgestalten und in der Öffentlichkeit präsent sind.

Begrüßung und Moderation
Renate Schmidt (Familienministerin a.D.)

Referentinnen
Prof. Dr. Ulrike Detmers (Gesellschafterin der Mestemacher Gruppe)
Uta Zech (Präsidentin bpw Germany e.V.)
Birgit Kersten (Projekt „Aktionärinnen fordern Gleichberechtigung“, djb e.V.)
Claudia Specht (1. Vorsitzende efF e.V.)

————————————————————————————————–

Talk aus dem efF am 21. November 2018:
Frauen in technischen Betrieben – Gender Diversity als Erfolgsfaktor?

Talk aus dem efF

Seit genau 13 Jahren haben wir eine promovierte Physikerin als Bundeskanzlerin, doch in deutschen Unternehmen gibt es kaum Frauen in Führungs-positionen, die einen MINT-Hintergrund haben. Frauen und Mädchen wird immer noch nach-gesagt, dass sie kaum Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik hätten. Die, die trotz dieser Stereotype genau ein solches Fach studiert haben, landen dennoch häufig nicht auf der Karriereleiter, sondern in den Mühlen der Projekt- und Sacharbeit. Weder die Erwartungen der Frauen, noch die der Unternehmen, in denen sie tätig sind, werden damit erfüllt. Was läuft hier schief?
Wir warfen einen Blick auf beide Seiten, auf die Herausforderungen des Mittelstandes und auf die Vorstellungen der Ingenieurinnen, Informatikerinnen, Mathematikerinnen und Physikerinnen. Wie lassen sich beide Seiten erfolgreich zusammenbringen?
Hier finden Sie:
PROGRAMM
VORTRAG: FRAUEN IN TECHNISCHEN BETRIEBEN – GENDER DIVERSITY ALS ERFOLGSFAKTOR?

________________________________________________________________________

Talk aus dem efF am 17. November 2017:
„Kommunikation auf Augenhöhe – Führung und Kooperation im Unternehmen anders denken“


Foto: Kurt Fuchs / efF

Die Arbeitswelt verändert sich rasant, das spüren auch die Unternehmen und Organisationen in der Metropolregion. Dabei geht es unter anderem darum, Fachkräfte zu finden, zu halten und sie so in Entscheidungen einzubinden, dass sie ihr Potential entfalten können. Das bedeutet, weg von Hierarchie und Dominanzverhalten hin zu einem Miteinander auf Augenhöhe – eine Entwicklung, die sicher nicht nur Frauen entgegen kommt. Selbstbestimmung, Partizipation, Potentialentfaltung – die Trends der neuen Arbeitswelt werden schon längst nicht mehr nur unter Experten und Interessierten diskutiert. Sie haben Auswirkungen auf Unternehmenskultur, das Personalmanagement und die interne Kommunikation. Doch was genau macht den Wandel aus? Das Projekt Augenhöhe zeigt Unternehmen, in denen viele dieser Trends bereits gelebt werden – und die Menschen, die diese Organisationen gestalten. Nicht zum Nachmachen, sondern als Inspiration für alle, die in ihrem Umfeld Impulse für eine andere Arbeitswelt setzen möchten. Grund genug für den Verein erfolgsfaktor FRAU e.V., zu diesem Thema einen Talk aus dem efF anzubieten.

____________________________________________________________________________

Talk aus dem efF am 20. Juli 2017:
„Frauen in der digitalisierten Arbeitswelt – Chancen und Risiken“

Talk aus dem efF bei Bosch in Nuernberg am 20.07.2017Die Arbeitswelt verändert sich, der Schlüsselbegriff lautet digitale Transformation. Dieser Wandel trägt Chancen und Risiken in sich. Neue Formen der Vernetzung, der Kollaboration, neue Führungsleitbilder und die Flexibilitat bei der Wahl von Arbeitszeit und -raum eröffnen Frauen Möglichkeiten, die neue Arbeitswelt und deren Auswirkungen an einflussreichen Positionen aktiv mitzugestalten – und zu zeigen, was in ihnen steckt: Know-How und Kompetenzen im technischen Bereich, Verantwortungsbereitschaft in Fuhrung und Zukunftssteuerung, Klugheit zur Gestaltung der Vereinbarkeit von Privatleben und Karriere und vieles mehr. Über diese neuen Chancen und die Auswirkungen der Digitalisierung  diskutierten wir mit knapp 150 geladenen Gästen. Mehr dazu.




______________________________________________________________________________

Talk aus dem efF am 20. Juli 2016:

“Ein Jahr Quotengesetz – Wunsch und Wirklichkeit”

Ein Jahr Quotengesetz - Wunsch und Wirklichkeit

Ein Jahr Quotengesetz – Wunsch und Wirklichkeit

Das Gesetz fur die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen – kurz das Quotengesetz – ist seit April 2015 in Kraft.  Was hat sich seitdem in den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft getan? Sind wir dem Ziel, dass mehr Frauen Top-Positionen innehaben, näher gekommen? Was muss noch getan werden, um bei dem Thema echte Fortschritte zu erreichen?

Darüber diskutierten wir am Mittwoch, den 20. Juli 2016 im Konferenzzentrum der I. K. Hofmann GmbH mit drei Frauen, die aus unterschiedlichen Perspektiven an diesem Thema arbeiten: Eine erfolgreiche Unternehmerin, die bereits seit einigen Jahren in Aufsichtsräten präsent ist, eine Vertreterin des Bundesministeriums, in dem das Gesetz vorangetrieben wurde, und die langjährige Präsidentin eines großen Frauenverbandes, die zusammen mit efF seit Jahren für das Gesetz gekämpft hat. Ausführliches zu der Veranstaltung finden Sie in unserem Bericht

______________________________________________________________________________

Bisherige Talks aus dem efF (Auswahl):

26.11.2015: Lesung: Ein Mann ist keine Altervorsorge mit Renate Schmidt, Veranstaltungsort: Bildungszentrum Nürnberg

11.06.2015: Neue Väter – Chancen für Frauen in Führungspositionen? Veranstaltungsort: Datev eG, Nürnberg

23.04.2015: Gesellschaftliche Voraussetzungen für die Gleichberechtigung von Frauen am Beispiel USA, Veranstaltungsort: DAI, Nürnberg